Blog Archive


Recent Blog Comments


said on 09-Mar-2017 14:51 at
News | Bosch at the Mobile World Congress 2017: the safer vehicle of the fu
Tom said on 30-Aug-2016 17:59 at
Special: Lust auf Technik - Löcher bohren
Scooter said on 24-Aug-2016 11:05 at
News | Rock ‘n‘ eRoller for Berlin

News | Spannende Perspektivwechsel und unbewusste Denkmuster

Bosch feiert den 4. Internationalen Diversity Tag

Weniger Vorurteile, mehr Vorteile: Das war ein Fokus des 4. Internationalen Bosch Diversity Tages am 23. Mai 2017. Unter dem Motto „Entdecken Sie Vielfalt – Sie sind ein Teil davon“ gingen Bosch Mitarbeiter an weltweit über 200 Standorten in den intensiven Austausch. Bei verschiedenen Aktivitäten und Dialogveranstaltungen übten sich die Teilnehmer im bewussten Wechsel der Perspektive und setzten sich so gezielt auseinander mit anderen Hintergründen, Erfahrungen und Kompetenzen als den eigenen. Dabei reflektierten die Bosch Mitarbeiter ihre unbewussten Denkmuster und erlebten, wie unterschiedliche Sichtweisen den Alltag bereichern können.

Mit der Veranstaltung unterstreicht Bosch erneut, dass Vielfalt integraler Bestandteil der Unternehmenskultur ist und zudem Voraussetzung des unternehmerischen Erfolges. Denn die Fähigkeit, Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können, ist der Ursprung neuer Ideen und somit der Innovationskraft von Bosch. Wie die einzelnen Standorte den Tag feierten, sehen Sie in der Bildergalerie. 

 

Vielfalt in einem Bild: Die Standorte in Vietnam feierten den 4. Internationalen Bosch Diversity Tag wie hier mit einer Fotochallenge in traditionellen asiatischen Outfits und hielten Workshops zu unbewussten Denkmustern ab.

 

Diversity Challenge: In Indonesien erkundeten die Mitarbeiter das Thema Vielfalt spielerisch. Teilnehmer aus verschiedenen Geschäfts- und Funktionsbereichen lösten Aufgaben rund um Diversity. 

 

Dicht verwoben: In den USA schufen Mitarbeiter ein sogenanntes Unity Project, eine künstlerische Arbeit, die zeigen soll, wie stark die Menschen miteinander verbunden sind und dass sie alle eine gemeinsame Basis haben.

 

Workshop im Grünen: Am Standort Schillerhöhe gingen Kollegen und Kolleginnen in den intensiven Austausch zu Feedback, Vertrauen, Wertschätzung, Offenheit & Empathie beim ersten Diversity Picknick.

 

Von B(aby Boomern) bis (Generation) Z: In Thailand drehte sich alles um das Thema Generationenvielfalt. Eine Musik-Challenge und ein Diversity Quiz rundeten das Programm ab.

 

Große Ausbeute: In Südafrika trugen Mitarbeiter in einem Workshop ihr persönliches Verständnis von Diversity zusammen sowie Ideen davon, wie sie selbst zu Vielfalt beitragen können.

 

Der Vater von heute: In mehreren Niederlassungen in Japan setzten sich die männlichen Kollegen in einem Seminar mit der „Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Papas“ auseinander.

RSS
Comments