Blog Archive


Recent Blog Comments


sara saniya said on 18-Jul-2018 09:29 at
News | Artificial intelligence for more sustainability
sophiaadams said on 09-Jul-2018 08:14 at
News | Girls do science
Mahesh said on 13-Jun-2018 10:25 at
News | Artificial intelligence for more sustainability

News | Bosch Nachhaltigkeitsbericht 2017 ist online

Nachhaltige Städte von morgen

2050 werden rund zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Bereits heute verbrauchen Ballungsgebiete rund 75 Prozent der weltweiten Energie. Das Verkehrsaufkommen im urbanen Raum wird sich bis 2050 verdreifachen. Dementsprechend groß ist auch das Potenzial für den Klimaschutz. Deshalb hat sich Bosch 2017 vor allem mit der nachhaltigen Entwicklung in Städten und dem Sustainable Development Goal 11 der Vereinten Nationen auseinandergesetzt. „Die Stadt 2050 nutzt erneuerbare Energien, kombiniert Verkehrsmittel klug und schont Ressourcen“, so Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. „Kurz: Die Stadt von morgen ist vernetzt, nachhaltig und lebenswert.“ Die vielfältigen Lösungen dafür sind im Bosch Nachhaltigkeitsbericht 2017 zusammengefasst.

Fünf Impulse für eine Transformation der Städte

Bosch hat fünf Impulse definiert, um Städte neu zu denken. Unter dem Motto „neuer Raum“ beschäftigt sich das Unternehmen damit, wie sich der Energieverbrauch im urbanen Gebäudebestand reduzieren lässt. Gleichzeitig treibt Bosch das Thema „neue Mobilität“ voran. Ziel ist es, den Verkehr von morgen mit klimafreundlichen Technologien und vernetzten Infrastrukturlösungen emissionsfrei, stressfrei und unfallfrei machen. Ein Beispiel dafür ist die neue Bremsscheibe iDisc, die im Vergleich zu herkömmlichen Modellen bis zu 90 Prozent weniger Bremsstaub erzeugt.

Im Fokus des Bereichs „neue Arbeit“ stehen Innovationen, die den Arbeitsalltag agiler, effizienter und sicherer machen. Auch auf dem Feld der „neuen Produktion“ setzt Bosch auf ressourcenschonende Anwendungen. So hat beispielsweise das Programm GoGreen seit 2011 weltweit bereits mehr 150 000 Tonnen CO₂ eingespart. Mit dem Impuls „neues Miteinander“ übernimmt Bosch zudem gemeinsam mit seinen Regionalstiftungen gesellschaftliche Verantwortung. Ein Schwerpunkt des Engagements liegt auf der Jugendförderung, um jungen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft Chancen für eine bessere Zukunft zu bieten.  

Messbare Erfolge

Ein Ergebnis der zahlreichen Maßnahmen: Bosch hat seine CO2-Emissionen 2017 im Vergleich zum Jahr 2007 um rund ein Drittel reduziert. Der Wasserverbrauch ist allein in den vergangenen zwei Jahren um mehr als 10 Prozent gesunken, die Abfallmenge um mehr als vier Prozent. Gleichzeitig hat Bosch seit 2010 bereits 740 Umwelt- und Arbeitsschutz-Audits bei Lieferanten durchgeführt. Die Zahl der Unfälle pro einer Million geleisteter Arbeitsstunden ging seit 2007 um rund zwei Drittel zurück. Auch beim Thema Gleichberechtigung der Geschlechter wurden Fortschritte erzielt: 2017 war mehr als jede sechste Führungskraft bei Bosch weiblich.

 

Den Bosch Nachhaltigkeitsbericht 2017 finden Sie hier.

Entdecken Sie hier die Storys zu den fünf Impulsen von Bosch für nachhaltige Städte.

RSS
Comments